umstellung

…leben Sie besser.

Kann Aktivität und Aufmerksamkeit bei Kindern beeinträchtigen…

| 3 Kommentare

…das muss ab dem 20. Juli 2010 auf Lebensmitteln mit Azofarben stehen. Dabei handelt es sich um E 102, E 104, E 110, E 122, E 124 und E 129. Und diese finden sich ausgerechnet in vielen Süßigkeiten, die gerne von Kindern konsumiert werden. Einige Studien legen nahe, dass diese Zusatzstoffe zu Aufmerksamkeitsstörungen bei Kindern führen können. Daher hat sich die EU zu diesem Warnhinweis entschieden.

Aber auch sonst sind die Azofarbstoffe nicht ohne! Sie finden sie in unserer Auflistung der E-Zusatzstoffe E 100 bis E 180. Es lohnt sich also auf jeden Fall, hier einmal nachzulesen.

3 Kommentare

  1. Am besten ist alles, was mit E ist zu vermeiden. Man kann schon relativ viele E-freie Lebensmittel finden.

  2. Hallo Monika,
    so pauschal kannst Du das nicht sagen. Zum einen steht auf einigen Packungen einfach der Name des Inhaltsstoffs und nicht die E-Nummer, z.B. Cyclamat… zum anderen sind viele E-Stoffe völlig unbedenklich (Sauerstoff, Bienenwachs) und manche sogar richtig gesund, z.B. Riboflavin.
    LG, severin

  3. Pingback: Webprogrammierung & Design » Blog Archive » Website Design Agency: Leading Web Designing from the Front

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.