umstellung

…leben Sie besser.

Neue Zahlen zu Rauchstopp und Gewichtszunahme

| 4 Kommentare

Wer mit dem Rauchen aufhört, nimmt zu – und zwar im Durchschnitt 2,9kg. Das erzählen einem die meisten Ärzte und auch in vielen Fachzeitschriften ist dies zu lesen.

Henri-Jean Aubin vom Centre des Addictions in Paris kommt jetzt jedoch zu höheren Zahlen: 4,7kg nimmt der durchschnittliche Ex-Raucher in den ersten 12 Monaten nach der Rauchentwöhnung zu.

62 Studien hat Aubin für diese Erkenntnis ausgewertet, die jedoch auch eine große Variationsbreite bei der durchschnittlichen Gewichtsveränderung zeigen. Denn immerhin 16% nehmen im ersten Jahr als Nichtraucher sogar ab. Dahingegen nehmen 13% sogar mehr als 10kg zu.

Wurden Nikotinpflaster zur Rauchentwöhnung eingesetzt, war die durchschnittliche Zunahme mit 4,86kg sogar noch etwas höher.

Etwas besser waren die Werte, wurden zur Unterstützung Bupropion (in Deutschland z.B. Zyban) oder Vareniclin (Champix) verordnet: Hier betrug die durchschnittliche Zunahme 4,08 bzw. 4,17kg.

Wer also nicht zu den 16% glücklichen gehört, die durch den Rauchstopp von selbst abnehmen, sollte parallel also auch seine Ernährung umstellen.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Flattr the authorPrint this pageEmail this to someone

4 Kommentare

  1. Man nimmt doch aber nicht wegen dem „rauchen aufhören“ an sich zu sondern weil man als Ersatz eben mehr frisst. Wenn man eben nicht gleich mehr frisst und noch ein bisschen Sport macht sollte das doch kein Problem sein…

  2. Hi Tom,
    doch, man nmmt leider allein dadurch zu, daß man mit rauchen aufhört, weil sich der Stoffwechsel normalisiert. Das sit ganz einfach:

    Beim Raucher arbeitet der Körper auf Hochtouren, da der Organismus ständig gegen das Nikotin (=Gift) ankämpft.

    Das führt zu einem höheren Gesamtkalorienverbrauch.

    Sobald du aufhörst zu rauchen, braucht der Körper nicht mehr gegen das Nikotin kämpfen und verbraucht auf einen Schlag weniger Kalorien.

    Wenn man dann seine Ernährungsgewohnheiten beibehält und genauso isst und trinkt wie vorher, nimmt man automatisch zu, auch ohne „Ersatzessen“

  3. Also müsste ich als ich raucher war total dünn gewesen und jetzt fett werden ????

  4. eben nicht unbedingt – es gibt auch Menschen, die danach direkt abnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.