umstellung

…leben Sie besser.

Kinder von Rauchern sind häufiger krank

| Keine Kommentare

Und wieder einmal belegt eine Studie, wie schädlich Passivrauchen gerade für Kinder ist.

Forscher am Monell Center in Philadelphia haben jetzt herausgefunden, dass bei Kindern von Rauchern der Hustenreiz deutlich reduziert ist. Das führt dazu, dass mit der Luft aufgenommene Krankheitserreger nicht so leicht abgehustet werden können und somit das Infektionsrisiko steigt. Tatsächlich leiden Kindern von Rauchern häufiger an Erkrankungen der Atemwege und anderen Infektionen.

Studienteilnehmer zwischen zehn und 17 Jahren wurde dabei über ein spezielles Inhaliergerät so lange ein Husten-auslösender Stoff zugeführt,  bis sie zwei mal husten mussten. Von den Kindern kam einen Hälfte aus Raucher- die andere Hälfte aus Nichtraucher-Haushalten.

Die passiv rauchenden Kinder benötigten im Vergleich zu ihren anderen Altersgenossen eine doppelt so hohe Dosis, bis sie zweimal  husten mussten, was die Herabsetzung des Hustenreizes eindrucksvoll belegt. Ein vergleichbarer Effekt konnte dann auch bei den Eltern beobachtet werden.

Wenn Sie also noch zu den Rauchern gehören – hören Sie besser auf damit, allein schon im Interesse Ihrer Kinder.

Übrigens berichtet bei uns gerade Heike Harrison über ihre Erlebnisse als frisch gebackene Nichtraucherin.

[doi: 10.1093/ntr/nts198]

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Flattr the authorPrint this pageEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.