Das werden die 10 Diät Trends 2013

27. Dezember 2012

Auch Diäten unterliegen Moden. Und natürlich gibt es fortlaufend neue ernährungsmedizinische Erkenntnisse, die zu neuen Diäten führen. Wir glauben, dass das die 10 Diät-Trends des Jahres 2013 werden:

  1. Natürliches Essen:Viel Gemüse, Bio-Fleisch, Wasser, keine Fertiggerichte und Zusatzstoffe. Wer möglichst auf frische und und unverarbeitete Lebensmittel setzt, macht eigentlich alles richtig. Ernährungskonzepte wie adaptural setzen auch drauf.
  2. 6 Weeks to OMG: Die OMG Diät ist derzeit die wohl beliebteste Diät in den USA und in Großbritannien. Sie setzt zwar teilweise auf recht drastische Mittel – z.B. kalte Bäder – ist um großen und ganzen aber sehr vernünftig angelegt und eignet sich gut, um schnell viel Gewicht zu verlieren. Das entsprechende Buch erscheint im April 2013 in Deutschland und wird auch hier einschlagen.
  3. Steinzeitdiät: Essen wie unsere Vorfahren in der Steinzeit, darauf sei unser Körper am besten eingestellt, postulieren die Verfechter der Steinzeit-Diät. Letztlich führt auch dieses Ernährungskonzept zu einer natürlichen Ernährung mit viel Gemüse, Nüssen, Früchten, Fisch und Fleisch. Absolut empfehlenswert.
  4. Dukan-Methode: Die Dukan-Diät ist zwar schon 2012 in Deutschland angekommen, wird aber auch 2013 beliebt bleiben. Durchaus empfehlenswerte Diät, die in einer lebenslangen Ernährungsumstellung endet.
  5. G-Free Diet: Ein Trend aus den USA ist die glutenfreie Ernährung. Zwingend ist diese, wenn man an Zöliakie leidet. Ansonsten gibt es keine Veranlassung, auf glutenhaltige Lebensmittel zu verzichten. Dennoch kann sich daraus eine gesündere, bewusstere Ernährung ergeben.
  6. Pilze: Heilpilze haben eine lange Tradition in der Naturheilkunde und rücken immer mehr in den Focus der modernen Medizin. Gerade Cordyceps (Yarsagumba) wird auch zur Unterstützung beim Abnehmen genutzt. Zur Unterstützung können Pilzextrakte ggf. hilfreich sein – und sei es nur ein psychologischer Effekt.
  7. Diätwetten und Diätverträge: In den USA gibt es Seiten wie fatbet.net oder dietbet.net, bei denen man sich verpflichtet und darauf wettet, innerhalb eines bestimmten Zeitraums eine bestimmte Menge an Gewicht zu verlieren. Die Aussicht auf den Geldgewinn und der “öffentliche Druck” sorgen dafür, dass die meisten Teilnehmer sehr erfolgreich abnehmen. Noch weiter geht stickk.com, wo man sich auch anderen Zielen verpflichten kann, z.B. mit dem Rauchen aufhören. Da solche Angebote in den USA sehr beliebt sind, glauben wir, dass sie auch nach Deutschland kommen werden.
  8. Virtuelles Coaching: Individuell zugeschnittene Trainings- und Ernährungspläne aus dem Internet sind einer der Diät-Trends 2013. So können Sie sich mit dem 10 Weeks Body Change Programm z.B. Unterstützung von Detlef D! Soest holen.
  9. DASH Diät: Sie wollen abnehmen und Sie haben Bluthochdruck? Dann sollten Sie sich die DASH Diät näher ansehen. Sie wurde vom “National Heart, Lung, and Blood Institute” in den USA entwickelt und gilt unter Experten als besonders gesund und empfehlenswert.
  10. Buttermilch-Stopptag: Mit der Buttermilch-Stopptag-Methode reduzieren und halten Sie Ihr Gewicht mit wenig Aufwand: in Abhängigkeit von Ihrem Übergewicht legen Sie immer wieder einmal reine Buttermilch-Tage ein. An den anderen Tagen ernähren Sie sich bewusst und ausgewogen.

Bild: (c) Grant Cochrane, freedigitalphotos.net


Comments

1 Kommentar to “Das werden die 10 Diät Trends 2013”
  1. Felix sagt:

    Wäre toll wenn ihr unsere FrischeDiät noch mit aufnehmen könntet (www.frischediaet.de). Wir entwicklen Ernährungspläne basierend auf einer ausgewogenen und gesunden Ernährung an.

Ihre Meinung zählt - hinterlassen Sie einen Kommentar. Wenn Sie ein Bild daneben angezeigt haben möchten, holen Sie sich einen Gravatar.