umstellung

…leben Sie besser.

Tag 7 beim 8kg weniger Projekt: Wirsing satt

| Keine Kommentare

Nach dem reinen Buttermilch-Tag freute ich mich richtig aufs Mittagessen: Auf dem Speisezettel standen 200g gemischter Salat mit wenig Rapsöl und etwas Essig, dazu 200g Harzer Käse, der ein hervorragender Protein-Lieferant ist und dabei fast ohne Fett und Kohlenhydrate auskommt. Der Geschmack ist vielleicht nicht jedermanns Sache, doch tasten Sie sich langsam an diesen Käse heran, indem Sie ihn zunächst sehr jung essen: dann ist er nicht so intensiv.

Zum Abendessen gab es noch 1 1/2 Burger-Patties, die vom Sonntag übrig geblieben sind. Diese habe ich einfach ohne Fett in einer beschichteten Pfanne ohne weiteres Fett angebraten. Dazu gab es Wirsing. Und den frisch zuzubereiten ist ein Kinderspiel: unschöne äußere Blätter entfernen, Kopf halbieren, Strunk herausschneiden und zerkleinern. In einem Topf etwas Speck in Rapsöl anbraten, den Wirsing zugeben, alles gut umrühren und für den Geschmack mit etwas Sojasauce würzen. Wenig Wasser angießen (100ml für den Anfang) und bei geschlossenem Deckel kurz dünsten lassen, der Wirsing soll noch knackig sein. Wichtig ist, dass nichts anbrennt, also im Zweifel noch etwas Wasser dazugeben. Zusammen mit den Patties ist das ein schnelles Low-Carb Abendessen.

Es gab also wieder: genug Proteine (Harzer, Fleisch), über 800g Gemüse/Salat und viel Wasser zu trinken.

Am heutigen Tag danach zeigt die Waage natürlich mehr an, als nach dem Fastentag: 78,9kg sind es. Entscheidend ist aber, dass es weniger sind als vor dem Fastentag. Und das ist der Fall.

Severin Tatarczyk berichtet hier über seinen Plan, zum Anfang des Jahres 2013 8kg abzunehmen. Alle Beiträge aus der Artikelserie finden Sie unter dem Stichwort 8kg Projekt.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Flattr the authorPrint this pageEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.