umstellung

…leben Sie besser.

Die Diät- und Ernährungs Trends 2014

| 1 Kommentar

Jede Zeit hat ihre eigenen Diät und Ernährung Trends – und wir wagen einen Blick, welche das im Jahr 2014 sein werden. Wenn Sie also abnehmen wollen, sollten Sie einen Blick auf diese Trends werfen:

  1. Die Bedeutung der Steinzeiternährung wird weiter zunehmen. Hierbei orientiert man sich an der Ernährung, wie sie vor dem Aufkommen des Ackerbaus üblich war. Getreideprodukte scheiden weitgehend aus, ebenso wie verarbeitete Lebensmittel. Die Ernährungsform dient nicht nur dem Abnehmen, sondern auch der Gesundheit.
  2. Gut in die Steinzeiternährung passt Grünkohl. Er ist derzeit das Trend-Lebensmittel in den USA. Er wird dort nicht stundenlang gekocht, sondern als Salat oder auch als Smoothie verzehrt. Er verfügt über viele gesunde Inhaltsstoffe und sättigt gut.
  3. Zwar nicht mehr ganz so neu, aber nach wie vor in Deutschland sehr beliebt ist die Dukan Diät, mit der man besonders in den ersten Phasen sehr schnell Gewicht verliert.
  4. Dukan hat die Goji Beeren populär gemacht, die auch in anderen Diäten vorkommen, z.B. auch bei der Steinzeiternährung. Sie zählen zu den „Superfruits“, die besonders reich an wertvollen Inhaltsstoffen sind.
  5. Die 17 Tage Diät von Dr. Mike Moreno verfolgt ein leicht umsetzbares Konzept, das zunächst auf Low-Carb setzt und dann sukzessive Kohlenhydrate in den Ernährungsplan einführt. Damit sind schnelle Erfolge beim Abnehmen garantiert und langfristig kann man leichter durchhalten.
  6. Zu den von Dr. Moreno favorisierten Kohlenhydratlieferanten zählen auch alte Getreidesorten und getreideähnliche Körner wie Amaranth oder Quinoa. Diese sind nicht so überzüchtet wie Weizen, sättigen besser und sind gesünder.
  7. Überhaupt geht der Trend in Richtung weniger Fleisch. Vegane und vegetarische Ernährung liegen weiter im Trend. Einen besonderen Boom wird aber der Flexitarismus erleben, bei dem man meist auf tierische Produkte verzichtet, sich diese aber zu besonderen Gelegenheiten in besonders guter Bio-Qualität gönnt.
  8. Überhaupt wird es bunter auf dem Teller, was Obst und Gemüse angeht. Saisonale und regionale Lebensmittel liefern die Nährstoffe, die man gerade braucht. Kohlsorten im Winter, frische Früchte im Sommer. Richten Sie sich nach den Jahreszeiten.
  9. Mehr und mehr kommen Diäten in Mode, bei denen abwechselnd gefastet und normal gegessen wird. Dazu gehört z.B. die 2 Tages Diät nach Dr. Despeghel, bei der man auf fünf „normale“ Tage zwei Diättage folgen lässt. Für viele sind solche Diäten leichter durchzuhalten.
  10. Besonderen Wert legen diese Konzepte meist auch auf Getränke, die beim Abnehmen unterstützen. Eine besondere Rolle wird dabei auch 2014 der Grüne Kaffee einnehmen, dem viele positive Auswirkungen auf die Gesundheit nachgesagt werden.

Egal wofür Sie sich beim Abnehmen entscheiden – wir wünschen Ihnen viel Erfolg. Mit unseren vielen Anleitungen und Artikeln helfen wir Ihnen auf jeden Fall dabei!

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Flattr the authorPrint this pageEmail this to someone

Ein Kommentar

  1. Also ich halte von der Steinzeitdiät am meisten etwas,weil sie bei mir am meisten hilft und man diese auf längere Sicht „durchhalten kann“. Ich ernähre mich fast auschließlich von Fleisch, Gemüse und Obst und muss sagen ich fühl mich damit rundum wohl.Habe am Anfang 10 Kilo abgenommen und halte es eigentlich mit -1/+1 Kg. Natürlich gönne ich mir auch ab u zu ein Gläschen Wein, Cola oder Fruchsaft oder Kuchen, aber alles in Maßen… Von diesen anderen Diäten, die man für 17 Tage macht usw. halte ich persönlich eigentlich nicht sehr viel, da sie fast immer einen Jojo Effekt hervorrufen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.