umstellung

…leben Sie besser.

Schnell probiert: City Farming Farm Wrap Bacon & Egg

| 2 Kommentare

city-farming-wrap

City Farming Wrap Bacon and Egg heißt er und auf der Verpackung ist ein freundlicher Bauer abgebildet, viel Salat ist zu sehen alles sieht sehr gesund und Bio aus. Wir sind uns sicher – viele greifen schnell zu diesem gesunden Snack für die Mittagspause. Und so haben wir ihn auch einmal gekauft und ausprobiert.

Um es kurz zu machen: geschmeckt hat er uns nicht sehr gut. Man hat viel Wrap Teig im Mund und dominiert wird alles von einer fett schmeckenden Sauce, die auch den Geschmack des Bacon übertüncht. Der Bacon kann sich geschmacklich nicht durchsetzen. Zwar waren wir danach satt, aber nicht angenehm – im Gegenteil, der Wrap lag ziemlich schwer im Magen.

Kein Wunder, wenn man einen Blick auf die Nährwerte wirft, die auf 100g angegeben sind und die man dann auf die 200g Gewicht des Wraps umrechnen muss: 630kcal (2628 kJ) nimmt man dabei zu sich. Darunter vergleichsweise wenige Proteine (16,8g), dafür viel Salz (mit 3,2g schon ca. den Tagesbedarf) und viel Fett: stolze 36,8g – das ist mehr als die Hälfte der empfohlenen Tagesdosis einer Frau mit 65kg Körpergewicht. Viel Kohlenhydrate in Kombination mit viel Fett garantiert schnelles Hüftgold.

Und auch der Blick auf die Inhaltsstoffe gefällt uns nicht:

inhaltsstoffe-wrap

Backtriebmittel müssen bei einem Weizenmehtortilla eigentlich nicht sein. Oder warum Gewürzextrakte statt echter Gewürze und bei modifizierter Maisstärke werden wir ohnehin hellhörig.

Schade – ein gesund aussehender Snack entpuppt sich auf den zweiten Blick als gar nicht so gesund… Für uns wieder einmal ein gutes Beispiel, dass man sich von der Verpackung nicht täuschen lassen sollte.

(Nährstoffangaben Stand Mai 2014)

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Flattr the authorPrint this pageEmail this to someone

2 Kommentare

  1. Ich esse Wraps wirklich sehr gern :)
    Doch meist habe ich sie eher ungesund gegessen, sprich mit Hackfleisch und Tomaten, ist zwar lecker, aber dieser hier wirkt gesünder. Danke für den Tip!
    Grüße, Jana

  2. Tja, das ist ja meistens die Mache der Werbung. Frisch, natürlich und lecker. Wenn ich diese Adjektive in Verbindung mit einem Fertigprodukt höre, werde ich sofort misstrauisch. Wobei die Kombination Bacon und Ei auch nicht gerade nach Magerkost klingt.

    @Jana: Ich denke Hackfleisch ist grundsätzlich fettarmer als Bacon.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.