umstellung

…leben Sie besser.

Unser Tagestipp: Wie man mit seinem Passwort sein Leben ändert

| 2 Kommentare

Die unglaubliche Geschichte von Mauricio Estrella

Auf der Plattform Medium sind wir auf eine bemerkenswerte Geschichte gestoßen. Sie handelt von Mauricio Estrella, der nach der Trennung von seiner Frau durch eine kleine Lebenskrise ging. Da nervt es dann um so mehr, wenn man vom Server in der Firma aufgefordert wird, sein Passwort zu ändern. Das darf den vorhergehenden nicht entsprechen, muss einen Großbuchstaben, eine Ziffer und ein Sonderzeichen enthalten… Doch statt nur genervt zu sein, hatte Mauricio eine geniale Idee.

Er änderte sein Passwort auf Forgive@h3r, was soviel heißen soll wie „Forgive her“, also „Vergib ihr“. Mehrmals am Tag musste er es eingeben und dabei jedesmal über den Groll nachdenken, den er gegenüber seiner Exfrau hegte und ob dieser wirklich gerechtfertigt war. Am Ende konnte er sich so von seinen negativen Gefühlen ihr gegenüber lösen.

Und so hatte er eine Idee – alle 30 Tage setze er sich mit seinem Passwort ein neues Ziel:

  • Quit@smoking4ever (Hör für immer mit dem Rauchen auf)
  • Save4trip@thailand (Spare für die Reise nach Thailand)
  • Eat2times@day (Iss nur zwei mal am Tag)
  • Sleep@before12 (Schlaf vor 12h)
  • Ask@her4date (Frag sie nach einem Date)
  • No@drinking2months (Kein Alkohol für zwei Monate)
  • Get@c4t! (Schaff Dir eine Katze an)
  • Facetime2mom@sunday (Facetime mit Mutter am Sonntag)
  • Save4@ring (Spare für den Ring)

Fast alle seine Ziele hat er so erreicht – bis auf das weniger Essen. Die ganze Geschichte gibt es hier zum ausführlichen nachlesen (englisch). Auf jeden Fall ist aber klar – der Moment, in dem Maurico sein Passwort ändern musste, hat sein Leben positiv verändert!

Macht es wie Mauricio

Und das kann jeder – ob einen der Server nun alle 30 Tage auffordert, sein Passwort zu ändern oder nicht. Statt einfach nur ein sicheres Passwort zu wählen (generelle Tipps dazu übrigens hier) gib Dir eine Aufgabe oder ein Lebensmotto – z.B.

  • Jetzt!NehmeIchAb1
  • Bleib!Locker!TrotzStress
  • DieN8istZumSchlafen!
  • Heute!Keine2Bier
  • DenkAnDieKinder!
  • @SommerIstBikinizeit!

Du kannst sogar noch weitergehen und ganze Sätze abkürzen: „Ruf Omi am Sonntag wieder mal an“ wird dann zu „ROaSwma!“ oder „Iss heute auch 5 mal Obst und Gemüse!“ wird zu „Iha5mOuG!“ – das ist sogar noch sicherer und Du musst beim Eingeben des Passworts noch genauer darüber nachdenken.

Mit dieser genialen Idee von Mauricio Estrella kann man sich auf jeden Fall leichter dazu motivieren, sein Leben zu ändern. Und wie man an seinem Beispiel sieht, kann das ziemlich grundlegend sein!

jetzt-nehme-ich-ab

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest1Flattr the authorPrint this pageEmail this to someone

2 Kommentare

  1. Pingback: Wie man mit seinem Passwort sein Leben ändern kann | permasteil

  2. Pingback: Wie man mit einem Passwort sein Leben ändern kann | stagerbn

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.