umstellung

…leben Sie besser.

Die Gralsbewegung

| Keine Kommentare

gralsbewegung
Den Begriff der Gralsbewegung haben sicherlich schon einige gehört, wissen jedoch nicht genau worum es dabei eigentlich geht. Denn es stellt sich zunächst die Frage: Was ist die Gralsbewegung.

Eigentlich handelt es sich dabei um eine freien Zusammenschluss, der sich mit dem Buch „Im Lichte der Wahrheit- Gralsbotschaft“ befasst. Dieses Buch ist auch unter dem Namen „Abd-ru-shin“ veröffentlich. Geschrieben wurde es von dem Autor Oskar Ernst Bernhardt. Der Autor hat in seinem Werk Antworten zu zentralen Lebensfragen verfasst und auch öffentliche Vorträge gehalten in denen er sich auch mit religiösen Inhalten befasste. Dabei sieht sich diese Gruppe nicht als Anhänger einer Religionsgruppierung oder Anhänger einer Sekte. Sie haben sich lediglich zusammengeschlossen um gemeinsam ein Ziel zu verfolgen. Ursprünglich entstanden die erste Gruppierung nach dem Zweiten Weltkrieg und begann damit als freie Gruppierung der sich Menschen aller Art nach eigenem Wunsch anschlossen.

Die Gralsbewegung- International

Wenn man sich fragt was die ist die Gralsbewegung dann sollte man zunächst erfahren, dass diese Menschen eine Stiftung gegründet haben die heutzutage unter dem Namen „Stiftung Gralsbotschaft“ bekannt ist. Diese setzt sich zunächst dafür ein, dass das Werk Abd-ru-shin bekannter unter den Menschen wird. Wer sich das Buch gerne selbst kaufen möchte kann diese dann bei dem „Verlag der Stiftung Gralsbotschaft“ tun.

Durch die Witwe Maria Bernhardt (die ehemalige Frau des Autors) wurde im Jahr 1950 die Gründung der „Stiftung Gralsbotschaft“ initiiert. Sie hat ihren Sitz in Stuttgart. Diese Stiftung ist gemeinnützig tätig und verfolgt damit das Ziel das Buch welches im Mittelpunkt der Gralsbewegung steht, zu publizieren und die Botschaft darin weiter zu verkünden. Hierfür soll es in alle Sprachen übersetzt werden, die in der heutigen Zeit gesprochen werden. Ziel dieser Aktion ist es auf die „Gralsbotschaft“ hinzuweisen.

In anderen Ländern entwickelten sich auch Gruppierungen die sich mit der „Gralsbotschaft“ und dem Buch Abd-ru-shin befassen, die mit der „Internationalen Gralsbewegung“ und er „Stiftung Gralsbotschaft“ eng zusammenarbeiten. Sie alle berufen sich auf die „Gralsbotschaft“ und möchten diese auch in alle Länder dieser Welt tragen und somit weiter verbreiten. Die Bekenner der Gralsbotschaft führen an jedem Sonntag gemeinsame Andachten durch, zu welchen interessierten Gästen herzlich willkommen sind.  Die Gralsbewegung selbst hat keine richtige Mitgliedschaftsform. Andachten, Gesprächstreffen und Vorträge stehen allen Personen offen.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Flattr the authorPrint this pageEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.