umstellung

…leben Sie besser.

Wie ich in zwei Wochen 5kg abgenommen habe

| Keine Kommentare

Als die Einladung zur zweiten Hochzeit – ich bin jetzt in dem Alter, in dem die Einladungen zu zweiten Hochzeiten anfangen, also Mitte 40 – meiner Schwester bei mir ankam, hatte ich zum Glück direkt die gute Idee, meinen Festanzug anzuprobieren. Wie befürchtet, hat die Hose nicht mehr gepasst. Der Änderungsschneider sah auch keine Chance mehr, da er sie schon einmal erweitert hatte. Ich hätte mir natürlich einen neuen Anzug kaufen können, doch es ging mir ums Prinzip. Außerdem ist noch keine Ehe geschieden worden, bei der ich diesen Anzug trug, so dass ich wegen dieses kleinen Aberglaubens unbedingt in diese Hose passen wollte.

hochzeit-abnehmen

Ich hatte drei Wochen Zeit, das Ziel zu erreichen. An sich ernähre ich mich nicht sonderlich ungesund, meine Schwäche sind allerdings Schokolade, Sahnesaucen bei Nudeln und Rotwein. Da ich nur drei Wochen Zeit hatte, wieder in die Hose zu passen, habe ich mir dann ein straffes Programm auferlegt, das drei Komponenten berücksichtigt hat:

  1. Bewegung
  2. 24 Stunden fasten
  3. Low Carb

Fangen wir mit der Bewegung an. Sport mache ich nicht, dazu habe ich als Controller und Vater von 9-jährigen Zwillingen keine Zeit. Außerdem habe ich die Sportart, die mir gefällt noch nicht gefunden. Über meine Suche bin ich auf diese Seite hier gestoßen und wie man mehr Bewegung in den Alltag einbauen kann. Ich gehe gerne spazieren und so habe ich mir vorgenommen, mehr zu laufen, was ich mit einem Fitbit Zip kontrollieren wollte. Ich habe zwar über einen Charge nachgedacht, aber es ist nicht mein Stil, mit einem Plastikband herumzulaufen, weswegen ich mich für den unauffälligen Zip entschieden habe, den ich an der Innenseite meines Gürtels trage. Zuerst war ich geschockt, wie wenig ich an einem Tag laufe. Ich habe mich an einem Tag so bewegt, wie immer und bin über 3.000 Schritte nicht hinausgekommen. Daher bin ich dann ab dem nächsten Tag eine halbe Stunde früher aufgestanden und eine Runde zum See gegangen. Die Mittagspause nicht mehr in der Kantine, sondern im Park und Abends zuhause um den See. Ich habe auf Anhieb 15.000 Schritte geschafft und das dann auch beibehalten.

Kommen wir zum 24 Stunden fasten. Ich habe das Frühstück und das Mittagessen abgeschafft – da musste ich ja laufen – und nur noch am Abend gegessen. Wen der Hintergrund dazu interessiert, der kann ja nach intermittierendem Fasten suchen (oder einfach hier schauen – das umstellung.info Team), das ist sehr effektiv, wenn es ums Abnehmen geht.

Noch besser geht das, wenn man Low Carb macht, da das das Fett schneller abbauen lässt. Ich habe in den 14 Tagen gegessen:

  1. Großes Filetsteak, dazu Spargel mit Butter
  2. Tatar, dazu Salat und Eiweißbrot
  3. Lachssteak, dazu Grillgemüse (viel Zucchini, Paprika, Aubergine im Backofen mit Olivenöl, Pfeffer und Zitronensaft)
  4. Schweinefilet, dazu Grillgemüse (viel)
  5. Tofu mit Erbse und Minze
  6. Scholle, dazu Selleriepüree
  7. Brokkolisuppe mit Sahne und Schafskäse (200g)
  8. Kalbsleber mit Salbei und Möhrengemüse
  9. Großes Filetsteak mit Grillgemüse
  10. Großes Filetsteak mit Grillgemüse
  11. Supersuppe (hier gefunden)
  12. Salat mit Hühnchenfiletstreifen
  13. Brathänchen, dazu Grillgemüse
  14. Großes Filetsteak mit Rahmspinat

Mir hat es immer geschmeckt, meine Frau hat manchmal noch Nudeln, Kartoffeln oder Brot dazu gegessen. Ich habe das nicht, weil es nicht zu Low Carb passt. Gekocht haben wir zusammen. Getrunken habe viel stilles Wasser, am Freitag und Samstag auch ein Glas Rotwein. Besonders habe ich dann Wasser getrunken, wenn ich am Morgen und Nachmittag Hunger bekam. Am Morgen und am Nachmittag habe ich je eine Tasse schwarzen Kaffee getrunken.

Nach zwei Wochen hatte ich 5kg geknackt und die Hose passte mir wieder. Ich habe die Woche bis zur Hochzeit die Bewegung und das Low Carb beibehalten, allerdings auch Mittags eine Kleinigkeit gegessen. Die Schrittzahl habe ich aus Zeitgründen auf 10.000 reduziert (Mittagspause). In dieser Woche habe ich nochmal ein Kilo abgenommen, so dass ich auch hätte schreiben können „Wie ich sechs Kilo in drei Wochen abgenommen habe“.

Den Tag vor der Hochzeit habe ich übrigens auch Nudeln gegessen und mich bei der Hochzeit gar nicht eingeschränkt. Das hat gleich 1,5 kg mehr gebracht. Mit zwei Low Carb/Fasten Tagen waren die aber wieder direkt weg.

Das ganze ist jetzt zwei Wochen her. Ich frühstücke inzwischen wieder, aber auch LC; z.B. Rührei oder Joghurt mit Heidelbeeren. Mittags esse ich manchmal nichts, manchmal Salat oder auch einen Teller Nudeln, wenn ein stressiger Tag ist. Abends dann wieder Low Carb, aber öfter mal einen Rotwein. Das Gewicht habe ich gut gehalten.

Dieser Artikel gehört zu unserer Reihe Erfahrungsberichte.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Flattr the authorPrint this pageEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.