Kochen mit DasKochrezept.de

18. Dezember 2013

Die neu relaunchte Website daskochrezept.de haben wir ja schon in einem gesonderten Beitrag vorgestellt. Und da die Seite wirklich Lust aufs Kochen macht, haben wir uns von ihr inspirieren lassen und so hat sich das umstellung.info Team mit Freunden zu einem vegetarischen Kochevent zusammengefunden.

Warum gerade jetzt im Advent vegetarisch? Nach guter alter katholischer Tradition ist die Adventszeit eine Fastenzeit, in der man auf Fleisch verzichten soll. Und da es dann an den Weihnachtstagen ja mehr als genug Köstlichkeiten zum Schlemmen gibt, fanden wir diese Tradition interessant und nachahmenswert.

Zur Vorspeise haben wir uns von einem Rote-Beete Carpaccio anregen lassen, das wir auf der Rezeptseite gefunden haben. Dabei wird gekochte Rote Beete dünn aufgeschnitten, dazu Rucola und Walnüsse sowie Ziegenkäse und ein leichtes Balsamico-Dressing:

rote-beete-carpaccio

Zur Hauptspeise haben wir die Grillsaison mit verschiedenen Gemüse wie Zucchini, Aubergine, Paprika, Tomaten und großen Champignons eingeleitet, die wir vorher mit italienischen Kräutern und Zitronensaft mariniert haben. Als Beilage sollte es ein Quinoa Salat sein, den wir ebenfalls bei “Das Kochrezept” gefunden haben –  lediglich das Bündnerfleisch haben wir weggelassen, es sollte ja vegetarisch sein. …weiterlesen

Gesund kochen mit dem richtigen Zubehör

11. Dezember 2013

gesunde-ernaehrung

Die Deutschen fangen an, in der Küche umzudenken. Und das ist auch gut so, denn mittlerweile ist über die Hälfte der Deutschen zu dick. Seien es die verführerischen Pommes oder der schnelle Burger für zwischendurch. Auch Pizza und Co verführen und lassen ihre Spuren am Körper zurück.

Ungesättigte und gesättigte Fettsäuren

Für eine gesunde Ernährung ist ein fettarmes Kochen der wichtigste Punkt. Da Fett ein Energieträger ist, sollte dieser nicht ganz weggelassen werden. Allerdings gibt es verschiedene Arten von Fetten, die der Körper verarbeitet. Hauptsächlich gibt es gesättigte Fettsäuren und ungesättigte Fette. Für den Körper sind die ungesättigten Fettsäuren die Richtigen, denn diese wandeln die Energie so um, wie wir sie brauchen. Da unser Körper nicht von alleine regenerieren kann, müssen wir diese Fette für eine Zellerneuerung aufnehmen. Die gesättigten Fette sind schädlich und auf langer Sicht gesehen eine Gefahr für den Körper. Sie verstopfen Arterien und führen zu Übergewicht.

Gesättigte Fettsäuren sind enthalten in:

  • Wurstwaren
  • Erdnussflips
  • Schokolade
  • Fast Food

Ungesättigte Fettsäuren sind:

  • Rapsöl
  • Avocados
  • Oliven
  • Nüssen

Gerade das Kochen mit Olivenöl wird bevorzugt, um die ungesättigten Fettsäuren dem Körper zuzuführen.

Das richtige Kochgeschirr für gesunde Ernährung

Mit dem richtigen Werkzeug lässt sich noch mehr Fett einsparen. Auch die Industrie hat schon lange ihre Produkte umgestellt und mit einer beschichteten Pfanne gelingt vieles einfacher mit einer geringen Menge an Öl. Frittiertes Essen muss auch nicht mehr der Vergangenheit angehören, denn durch neuste und modernste Technik reicht eine geringe Menge an Öl, um sein Essen frittieren zu können. Neben dem fettarmen braten in der richtigen Pfanne kann man auch viele Gerichte im Backofen herstellen. Frikadellen sind ein gutes Beispiel dafür. Hat man sie vorher im Fett schwimmen lassen, so kann man sie im Backofen gar braten und sie sind trotzdem noch saftig. Ob es die beschichtete Pfanne ist, die Fritteuse, die nur einen geringen Ölanteil braucht, oder der Bräter für den Backofen. Wer sich mit den richtigen Geräten eindeckt, der lernt schnell das fettarme kochen, da dies im Geschmack keinen Unterschied mehr macht.  Auf dieser Webseite kann man sich die besten Kochtöpfe und Pfannen kaufen, um seine Nahrung umzustellen.

Umstellung auf Gemüse

Man erreicht noch mehr gesunde Küche, wenn man sein Fleischbedarf reduziert. Hat man in der Steinzeit jeden Tag eine Fleischmahlzeit haben müssen, um den Anforderungen des Körpers gerecht zu werden, so reicht es heute einmal in der Woche. Der Kalorienverbrauch ist nicht so hoch wie früher, sondern durch Berufe, die am Schreibtisch ausgeübt werden, bewegt man sich nicht mehr so viel, wie die Steinzeitmenschen, die ihr Essen vorher noch fangen mussten. Darum ist viel Gemüse in den Küchen für eine gesunde Ernährung oberstes Gebot. Da Gemüse einen großen Eigenanteil an Wasser hat, muss man keine Fette hinzugeben, um dies gar zu kochen, sondern mit dem richtigen Kochtopf, zieht es von alleine. Gemüse kann man in vielen Varianten herrichten, sodass es jedem schmeckt, der seine Nahrung umstellen möchte. Ob im Backofen, in einem Bratschlauch oder tiefgefroren langsam aufwärmend im passenden Topf. Natürlich ist frisches Gemüse immer das Beste.

Bild: © christianreimer (CC-BY-SA-2.0) via Flickr

Leckere Gojibeeren Rezepte für eine gesundere Ernährung

2. Juli 2013

gojibeeren-rezept

Seit die Erfahrungen der Traditionellen chinesischen Medizin in Europa genutzt werden, werden auch immer öfter Ginseng, grünem Tee und die Goji Beere, die wichtigsten Heilkräuter dieser Medizin, in die tägliche Ernährung eingebaut. Betakarotin, die Vitamine B, C, E, Eisen, Aminosäuren und jede Menge Mineralstoffe wirken sich gesundheitsfördernd aus.

Gesünder ernähren durch die Goji-Beere

Durch eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung wird ein langes, gesundes Leben garantiert. Hier spielt gerade die Goji Beere eine außerordentliche Rolle. Die Inhaltsstoffe der Goji Beere haben eine zellschützende und immunstärkende Wirkung. Durch diese Inhaltsstoffe werden die weißen Blutkörperchen gestärkt. Ihre Anzahl erhöht sich, sie werden aktiver und können so die Eindringlinge in unserem Körper wesentlich effektiver bekämpfen. Wie können die Beeren in die Ernährung eingebaut werden, damit die vorhandenen Vitalstoffe ihre gesundheitsfördernde Wirkung entfalten können? …weiterlesen

Die Rezepte der Johann Lafer Grillparty bei SWR3 vom Maifeiertag 2013

1. Mai 2013

Am 1. Mai 2013 hat SWR3 wieder zusammen mit Johann Lafer gegrillt. Und wie immer haben wir alle Rezepte in einer PDF zum einfachen Download zusammengestellt.

Diesmal grillt der Meister:

  • Räucherfischwrap mit Guacamole, Frühlingssalat und Frenchdressing
  • Spaghettini Diavolo ohne Wasser vom Grill
  • Besoffenes Huhn mit grünem Spargel und Kichererbsenmus
  • Schillerlocken vom Grill mit Erdbeersahne und karamellisierten Haselnüssen
  • Spaghettini Diavolo ohne Wasser vom Grill (vegetarische Variante)
  • Im Strudelteig gegrillter Camembert mit Jalapenos, Blütenhonig und grünem Spargel

Und in der PDF finden Sie diesmal auch die passenden Weinempfehlungen. Also, sammeln Sie neue Grillerfahrungen und laden Sie sich die PDF mit den Grillrezepten vom 01. Mai 2013 herunter.

Übrigens, alle bisherigen SWR 3 Grillrezepte finden Sie bei unseren kostenlosen Kochbüchern zum Download.

Ernährungsumstellung mit geeigneten Rezepten umsetzen

1. Februar 2013

Jeder Mensch möchte sich an einer robusten Gesundheit und viel Vitalität erfreuen. Die Grundlage für ein überragendes Allgemeinbefinden ist eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung, die dem Körper all die Nährstoffe zukommen lässt, die er benötigt. Allerdings besteht die feste Behauptung, dass eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung zeitaufwendig ist – Zeit, die im heutigen Alltag häufig fehlt.

Gesunde Speisen aus der schnellen Küche

Wer die richtigen Rezepte zur Hand hat, bereitet Speisen für sich und seine Familie beinahe so schnell zu, wie der Lieferservice zur Lieferung benötigt. Neben den Rezepten ist ein gelungenes Zeitmanagement und ein wenig Vorbereitung notwendig, damit die ohnehin kurze Freizeit nicht durch lange Aufenthalte vor dem Herd eingeschränkt wird. Das Zeitmanagement beginnt im Kleinen und endet bei großen Gerichten. Eine gesunde Ernährung sieht einen abwechslungsreichen Speiseplan vor, der genügend Obst, Gemüse und Ballaststoffe beinhaltet.  Auf helpster.de werden interessante Tipps zur Ernährung und zum Kochen aufgezeigt.

Kluge Vorratsplanung und ein rascher Einkauf

Damit die Ernährungsumstellung schnell geht, ist bereits beim Einkaufen auf den Zeitfaktor zu achten. Ein Einkaufszettel, der möglichst haltbare Produkte auflistet, die gleichzeitig zur Vorratshaltung genutzt werden, hilft weiter. Kartoffeln, Getreideprodukte, Nudeln und Reis bilden die Grundlage gesunder Speisen und schenken dem Körper genügend Ballaststoffe für ein langes Sättigungsgefühl. Zudem gelingt die Zubereitung im Handumdrehen und die Speisen lassen sich problemlos aufwärmen.

Die Kücheneinrichtung ist entscheidend

Das eigentliche Kochen nach guten und gesunden Rezepten gelingt noch schneller, wenn in der eigenen Küche die richtige Ausstattung gegeben ist. Ein Schnellkochtopf verringert die Kochzeit. Viele gesunde Rezepte beinhalten zudem Lebensmittel, die für eine kurze Zubereitungszeit bekannt sind. Das Nachkochen fällt sogar denjenigen leicht, deren Kocherfahrung sich maßgeblich auf der Zubereitung eines Fertiggerichts beschränkt. Das Beste kommt zum Schluss. Selbst bei gesunden Rezepten muss niemand auf die Vorzüge der Mikrowelle verzichten. Wer eine größere Menge zubereitet, diese portioniert und einfriert, stellt sich in nur einem Kochgang gesunde Mahlzeiten für zwei bis drei Tage her, die innerhalb von zehn Minuten in der Mikrowelle aufgewärmt werden können.

Rezepte für jeden Tag – mitmachen bei tagesrezept.net

5. September 2012

Was soll ich heute bloß kochen? Bei der Beantwortung dieser Frage kann ab sofort unser neues Schwesterprojekt tagesrezept.net helfen. Für jeden Tag des Jahres soll dort ein saisonal passendes Kochrezept vorgestellt werden – und die ersten sind schon online.

Das beste aber ist: Sie können mitmachen! Sie haben ein Rezept, das Sie gerne veröffentlichen würden? Dann schicken Sie es uns einfach zu. Am leichtesten geht das über die Mitmachen-Seite. Einfach das Rezept eintragen, ggf. noch ein Bild dazu schicken und fertig.

Als kleines Dankeschön gibt es natürlich auf Wunsch auch eine kurze Beschreibung Ihrer Website, Ihrer Person oder z.B. Ihres Kochbuchs – und natürlich auch einen Backlink dazu.

Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele unserer Leser mitmachen!

Rezepte für den Ramadan

24. Juli 2012

Derzeit ist Ramadan, die islamische Fastenzeit, während der gläubige Muslime tagsüber nichts essen und trinken. Nach Einbruch der Dunkelheit darf dann aber auch “geschlemmt” werden. So haben sich im Lauf der Zeit auch spezielle Ramadan-Gerichte entwickelt, die je nach Gusto entweder besonders sättigend oder besonders leicht sind.

Wir haben den diesjährigen Ramadan zum Anlass genommen und begonnen, beliebte Ramadan-Gerichte – aber auch andere Rezepte aus dem islamischen Kulturraum – zusammenzustellen. Jeden Tag kommt mindestens ein neues Rezept dazu.

Damit wollen wir einen Querschnitt durch verschiedene Küchen des Islam bieten – und auch ermuntern, einmal über den Tellerrand zu schauen und ganz neue Kochrezepte auszuprobieren.

Sie finden die Rezepte auf unserer Sonderseite “Rezepte für den Ramadan“.

Viel Spaß beim Nachkochen und “Guten Appetit” beim Genießen.

Übrigens, wenn Sie selbst ein typisches Ramadan Gericht kennen, freuen wir uns auf Ihren Beitrag, den wir gerne veröffentlichen!

Bubble Tea selber machen

18. Juni 2012

Bubble-Tea ist im wahrsten Sinne des Wortes un aller Munde: Überall eröffnen neue  Bubble-Tea-Läden, die Medien berichten groß darüber und spätestens jetzt, wo auch McDonalds  Bubble-Tea anbietet, dürfte eigentlich jeder davon gehört haben.

Nein, noch nicht? Bubble Tea ist ein aus Taiwan stammendes Getränk, das meist aus schwarzem oder grünem Tee als Basis, Sirup und dann Milch und/oder Fruchtsäften besteht. Typisch sind aber recht große Perlen, die im Tee herumschwimmen und dann mit den speziellen dicken Bubble-Tea Strohalmen aufgesaugt werden. Diese Perlen wiederum gibt es in den verschiedensten Ausführungen, wobei die aufplatzenden “Popping Bobas” wohl am beliebtesten sind.

Sie können sich denken, viele Ernährungsexperten kritisieren Bubble-Tee sehr stark: zu süß und zu viele künstliche Zusatzstoffe sind die häufigsten Vorwürfe. Leider ist das tatsächlich nicht von der Hand zu weisen.

Doch warum fertig kaufen, was man auch selber machen kann? Dann haben Sie besser um Griff, was tatsächlich in Ihrem Bubble-Tea wirklich drin ist. Und außerdem macht es Spaß.

Wir haben hier die Rezepte für den speziellen Bubble-Tea-Sirup, Tapioka Perlen und natürlich das Bubble-Tea-Basisrezept. Und für unsere ganz experimentierfreudigen Leser gibt es hier auch noch das Rezept für Popping Bobas zum selbermachen.

Übrigens, gerne veröffentlichen wir auch Ihr Bubble-Tea Rezept. Kontaktieren Sie uns einfach!

Die neuen Johann Lafer Grillrezepte sind online

9. April 2012

Johann Lafer hat wieder einmal bei SWR 3 gegrillt – diesmal zum zehnten mal und passend zum Ostersonntag mit österlichen Rezepten wie gegrillten Ostereiern und Lamm. Aber wie immer hat der Meister auch an Vegetarier gedacht und präsentiert zum Beispiel marinierten Tofu.

Die PDF mit den Rezepten des Ostergrillens können Sie im Rahmen unserer Kochbuch-Downloads kostenlos herunterladen. Dort finden Sie auch zahlreiche weitere kostenlose Kochbücher mit vielen verschiedenen Rezepten.

Mehr als 40 kostenlose Kochbuch-PDFs online

5. Juli 2011

kochbuecher-downloadWir haben wieder neue kostenlose Kochbücher online gestellt und damit die 40 überschritten.

Besonders hervorzuheben sind aktuell “Erdbeeren, die süßen Früchtchen”, “So schmeckt der Sommer” und “Ob rot oder Gelb: Hauptsache Tomate”, die alle mit aktuellen sommerlichen Gerichten überzeugen.

Und natürlich bauen wir das Verzeichnis mit den kostenlosen Kochbüchern weiter aus. Es lohnt sich, immer wieder vorbeizuschauen.

Sie finden alle eBooks auf Seite “Kochbücher zum Download“.