Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/27/d654675388/htdocs/umstellung/wp-content/plugins/all-in-one-seo-pack/modules/aioseop_opengraph.php on line 825
Kräuterquark | umstellung Kräuterquark – umstellung

umstellung

…leben Sie besser.

Kräuterquark

Kräuterquark ist eine tolle Sache: geeignet zum Dippen von Rohkost, als Beilage zu Gemüse und Fleisch und auch als Brotaufstrich.

Man kann zwar auch fertigen Kräuterquark kaufen, der enthält aber oft Stabilisatoren, Bindemittel, Konservierungsstoffe. Es gibt einige wenige Ausnahmen im Handel, und auf die sollten Sie auch achten, wenn Sie mal keine Zeit haben, selber aktiv zu werden.

Der Aufwand, den Quark selbst zu machen, ist aber minimal, hier ein Expressrezept:

  • 250g Kräuterquark (Fettgehalt nach Geschmack und Diätkonzept, ich bevorzuge 20% oder 40%).
  • Tiefkühlkräuter (z.B. 8 Kräuter gemischt, von verschiedenen Herstellern)
  • Pfeffer, Salz

Einfach den Quark mit den Kräutern vermischen, wobei Sie bei deren Menge variieren können. Dann nach Geschmack salzen und pfeffern. Auch ein Spritzer Zitronensaft und ein bisschen Olivenöl können nicht schaden: das dauert weniger als eine Minute und Sie haben einen Kräuterquark nach Ihrem Geschmack.

Wenn Sie mehr Zeit haben, nehmen Sie frische Kräuter: Blattpetersilie und Schnittlauch reichen als Basis schon aus. Weiter empfehlenswert: Kresse, Dill, Kerbel, Basilikum, Borretsch, Sauerampfer, Pimpernellen, Liebstöckl – lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf. Mit Paprika- oder Chili-Pulver sowie Tabasco peppen Sie den Quark auf. Auch gepresster Knoblauch und feingehackte Zwiebeln passen gut hinein. Mit sehr klein gewürfelten Paprika, Gurken oder Tomaten (nicht das innere) machen Sie den Quark gehaltvoller.

3 Kommentare

  1. Pingback: Fastenkalender » 3. Tag

  2. Pingback: Fastenkalender » 44. Tag (Gründonnerstag)

  3. Pingback: Fastenkalender » 24. Tag

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.