umstellung

…leben Sie besser.

Pochiertes Ei

Zubereitung

Ein Ei zu pochieren ist gar nicht so schwer, wie Sie vielleicht denken.

Sie brauchen:

  • Eier (sehr frisch)
  • Essig
  • Salz

Füllen Sie einen nicht zu hohen Topf zu ca. 2/3 mit Wasser, geben Sie zwei Esslöffel Essig sowie einen Teelöffel Salz hinzu bringen Sie dann das Wasser zum Kochen und reduzieren dann die Temperatur etwas, so dass es weiterhin sehr heiß, aber „ruhiger“ ist.

Schlagen Sie je ein Ei in eine Tasse und lassen das Ei aus der Tasse heraus vorsichtig in das heiße Wasser gleiten. Umschließen Sie sofort mit zwei Suppenlöffeln das Eiweiß, so dass es sich nicht vom Eigelb trennt. Warten Sie dann, bis das weiße vom Ei so weitgehend gestockt ist, dass das Ei nicht mehr auseinander fließt. Lassen Sie das Ei gute 4 Minuten im heißen Wasser garen.

Heben Sie das Ei dann mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heraus.

Ein pochiertes Ei sollte so beschaffen sein, dass das Eigelb nach dem Anschneiden noch leicht flüssig herausfließt. Je nach Temperatur des Wassers und Größe des Eis kann die Garzeit etwas länger oder kürzer sein.

Tipp: Lassen Sie das Wasser nach jedem pochieren nochmals kurz aufkochen und reduzieren dann die Temperatur.

Sollte Ihnen das zu kompliziert erscheinen, gibt es im Handel diverse Pochierhilfen. Mit etwas Übung klappt es aber mit den beiden Löffeln auch sehr gut.

Rezepte

Pochierte Eier sind Bestandteil einiger Kochrezepte:

Portobello-Burger mit pochiertem Ei

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Flattr the authorPrint this pageEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.