umstellung

…leben Sie besser.

Auberginen Curry

Rezept

Für vier Portionen:

  • 5 kleine Auberginen
  • 125g weiße Champignons
  • 4 große aromatische Tomaten
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote
  • 100ml Kokosmilch
  • 1 Teelöffel Kokosöl (oder ein anderes bei moderater Steinzeiternährung zugelassenes Fett)
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 1 Teelöffel Korianderpulver
  • 1/4 Teelöffel Kurkuma
  • frischer Koriander
  • Pfeffer
  • Salz
  • Nach Geschmack Chilipulver

Den Backofen auf 200° vorheizen. Auberginen in Alufolie einwickeln und für ca. 50 Minuten im Backofen erhitzen; auskühlen lassen.

Derweil die Champignons putzen und vierteln, Tomaten in feine Scheiben schneiden, Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden, Knoblauch sehr fein hacken, Chili in feine Ringe schneiden und den Koriander grob zerteilen.

Dann das Fleisch aus den Auberginen lösen.

Das Fett in einer beschichteten Pfanne erhitzen und den Knoblauch darin andünsten. Lauchzwiebeln, Chili, Pilze sowie die Gewürze (nicht den frischen Koriander) zugeben. Nach zwei weiteren Minuten die Tomaten und fünf Minuten köcheln lassen. Dann das Auberginenfleisch und die Kokosmilch zugeben und weitere acht Minuten köcheln lassen.

Vor dem Servieren mit dem Koriandergrün bestreuen.

Beurteilung

Dieses Rezept ist für die moderate Steinzeiternährung geeignet.

Wenn Sie das Fett weglassen, ist es ab der zweiten Phase der Dukan-Diät geeignet und kann alleine gegessen oder auch als Beilage zu Fleisch serviert werden.

Bei normaler Ernährung kann es regelmäßig auf den Tisch.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest2Flattr the authorPrint this pageEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.