umstellung

…leben Sie besser.

Parmesanchips

Anhänger von Low-Carb-Diäten haben es schwer – die meisten Knabbereien geizen nicht mit Kohlenhydraten. Doch diese Parmesanchips sind ein mehr als guter Ersatz und schmecken auch allen anderen.

  • Parmesan nach Belieben (ab 100g lohnt die wenige Arbeit)
  • Nach Wunsch Chiliflocken, Paprikapulver, Rosmarinnadeln, groben Pfeffer…

Den Parmesan fein reiben – Sie können auch gleich schon fertig gerieben kaufen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit etwas Abstand jeweils einen Teelöfel mit Parmesan anhäufen und dann leicht plattdrücken. Es passen ca. 9 Portionen auf ein Blech. Nach belieben den Parmesan würzen: Chiliflocken, getrocknete Kräuter, Paprikapulver, schwarzer Pfeffer – lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf.

Die Chips ca. 6-8 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Danach mit Küchenpapier abtupfen, kurz auskühlen lassen und vom Backpapier lösen – und die nächste Fuhre kann produziert werden. Die Parmesanplätzchen halten sich trocken und kühl gelagert bis zu 10 Tage.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest1Flattr the authorPrint this pageEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.