Lady Gaga

Immer wieder anders

Die 1986 geborene Stefani Joanne Angelina Germanotta, besser bekannt als Lady Gaga, sorgt nicht nur in mit ihrer Musik und ihren Outfits für Aufsehen – auch ihre Ernährungsgewohnheiten sind sehr unstet. Große Gewichtsschwankungen sind bei der 155cm großen Sängerin äußerlich noch nicht aufgefallen, um den tatsächlichen Wert macht sie aber ein großes Geheimnis.

Die Methoden von Lady Gaga

Es tauchen jedoch immer wieder Gerüchte rund um das Gewicht und die Ernährungsgewohnheiten von Lady Gaga auf:

  • Im Februar 2010 soll sie ca. 10kg abgenommen haben, damit sie bei Live Performances besser wirkt. Einigen Quellen zufolge mit Low-Carb, anderen zufolge mit einer Nulldiät. Letzteres ist nicht unwahrscheinlich, ist sie doch kollabiert – bei zu wenig Nahrung bei viel Stress nicht selten.
  • Im März 2010 wird kolportiert, sie trinke viel Kaffee und nehme Diätpillen.
  • Dass Lady Gaga sich mit Baby-Brei ernähre, um ihr Gewicht zu halten, macht im April und Mai 2010 die Runde.
  • Parallel dazu ist im Mai 2010 wieder von Diättabletten und viel Red Bull die Rede.
  • Immer wieder soll sie sehr viel essen, um dann eine Nulldiät zu machen.
  • Im August 2012 macht das Gerücht die Runde, sie ernähre sich glutenfrei.

Die Fortsetzung wird sicher folgen… Hier gibt es die Ernährungsnews zu Lady Gaga.

Die Beurteilung

Auch wenn man nichts genaues weiß: Es ist aufgrund der Berichte anzunehmen, dass Lady Gaga auch bei ihrer Ernährung zu Extremen neigt – und davon ist abzuraten. Eine Diät kann zwar ein Einstieg in eine Ernährungsumstellung sein, diese sollte dann aber dauerhaft sein und den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen versorgen.

Bleibt der Rat: Bitte nicht nachmachen!


Nichts mehr verpassen - alle wichtigen Neuigkeiten gibt es auf .
Letzte Aktualisierung dieser Seite: 20.08.2012