umstellung

…leben Sie besser.

Tipps für Pendler

Sie fahren mit dem Auto zur Arbeit? Dann sollten Sie darüber nachdenken, das zu ändern und mit Bus oder Bahn zur Arbeit fahren (wenn nicht gleich mit dem Fahrrad). Denn eine britische Studie aus dem Jahr 2014 belegt, dass Pendler im Schnitt deutlich leichter sind, als Arbeitnehmer, die mit dem Auto zur Arbeit fahren.

Doch viele Menschen empfinden Fahrten mit Bus und Bahn als unangenehm. Daher hier unsere Tipps für Pendler, damit es möglichst entspannt wird.

  • Finden Sie die ideale Strecke für sich – das heißt: probieren Sie verschiedene Verbindungen zwischen ihrem Wohnort und ihrer Arbeitsstelle aus und entscheiden sich für die, die ihnen am besten zusagt. Dabei geht es nicht nur um die Dauer der Fahrt, sondern auch um die Art des Zuges.
  • Wenn Sie schlecht zum nächsten Bahnhof kommen, können Sie schauen, ob dieser oder ein anderer Bahnhof in der Nähe einen Park-and-Ride Parkplatz anbietet.
  • Viele Firmen unterstützen Ihre Arbeitnehmer indem Sie eine Monatskarte (Jobticket) bezahlen. Diese sind oft deutlich günstiger als eine reguläre Karte.
  • Leider sind manche Züge und Busse zu bestimmten Zeiten sehr überfüllt. Fragen Sie Ihren Arbeitgeber, ob Sie etwas früher oder etwas später anfangen können. Das kann Ihnen ermöglichen, eine andere Verbindung zu wählen, die für Sie entspannter ist.
  • Nutzen Sie die Zeit in Bus und Bahn: So können Sie in dieser Zeit z.B. in Ruhe lesen. Ideal dazu ist z.B. ein Amazon Kindle, auf das Sie sich auch viele Tageszeitungen herunterladen können. Mit Tablet und Notebook können Sie die Zeit im Zug auch anderweitig zum Vergnügen oder sinnvoll nutzen: Wussten Sie z.B., dass große Teile von umstellung.info während Bus- und Bahnfahrten geschrieben wurden?
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Flattr the authorPrint this pageEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.