Bergwellness im Fallkensteinerhof

16. Mai 2013

bergwellness-poolBergwellness – das wird einem im Falkensteiner Hof Hotel Südtirol in der Region Gitschberg Jochtal geboten. Sie genießen hier einerseits die besondere Luft und ursprüngliche Atmosphäre der Südtiroler Bergwelt, anderseits im Hotel selbst ein umfangreiches Wellness-Angebot, das mit Valser Schwitzstube, Türkischem Dampfbad, Blockhaus-Sauna, Hallenbad, Solepool mit Salzwasser und vielen Angeboten mehr wirklich keine Wellness-Wünsche offen lässt.

Und in der fantastischen Südtiroler Bergwelt rund um das Hotel können Sie auch im Sommer richtig aktiv werden und sich mit Wandern, Bergsteigen, Radfahren oder Mountainbiking fit halten – passend dazu gibt es einen kostenlosen Radverleih im Hotel. Für die Wanderer unter den Gästen gibt es das Salewa-Rucksackpaket, wo der Wanderrucksack bereits auf Ihrem Zimmer auf Sie wartet. In der näheren Umgebung gibt es weitere Sportangebote wie Tennis, Fußball, Golf, Minigolf, Rafting, Canyoning und vieles mehr. WAIT! There is more to read… read on »

Tagestipp zum 19. August 2011

19. August 2011

Wer die Tagestipps verfolgt, wird festgestellt haben, dass sich derzeit vieles rund um Österreich dreht. Denn derzeit mache ich Urlaub in Vorarlberg. Daher ist Österreichs westlichstes Bundesland heute auch der Tagestipp.

Vorarlberg überzeugt mit landschaftlicher Vielfalt. Auf der einen Seite das vom Bodensee geprägte Unterland, auf der anderen Seite das alpine Oberland. Sie können hier also Badeurlaub und Bergurlaub auf ideale Weise miteinander verbinden.

Und für Schlechtwettertage gibt es Ausflugziele wie z.B. die inatura in Dornbirn und viele andere interessante Orte, z.B. das Kunsthaus in Bregenz. Und ein besonderes Highlight sind natürlich die Bregenzer Festspiele.

Dazu kommt, dass das “Ländle” mit vielen guten Restaurants (z.B. das Rössle in Röthis), regionalen Bieren und vielen weiteren Spazialitäten überzeugt.

Vorarlberg ist damit das ideale Reiseziel für alle, die aktiv sein wollen und dabei Wert auf Kultur und Genuß legen.

Mountain-Biken im Schwarzwald

13. Juni 2011

[Trigami-Review]

wasserfall-schwarzwaldMountainbiker haben es in vielen Regionen Deutschlands schwer, geeignete Strecken zu finden, die man tatsächlich befahren darf. Und hat man eine gefunden, ist sie oft total überlaufen.

Ganz anders in der Region Ferienland Schwarzwald. Die Gemeinden Triberg, Schonach, Schönwald, Furtwangen und St. Georgen verfügen zusammen mit ihren Partnergemeinden über mehr als 1.000 km an ausgeschilderten Mountainbike-Routen, die sich in rund 1.000 m Höhe befinden.

Auf der Website www.ferienland-schwarzwald.de werden einige Touren vorgeschlagen, unter denen für jeden Mountainbiker-Typ etwas dabei ist:

WAIT! There is more to read… read on »

Montafon-Arlberg-Marathon

2. Juli 2010

Von Silbertal im Montafon nach Sankt Anton am Arlberg führt der Montafon-Arlberg-Marathon.

Silbertal liegt auf 889 m Meereshöhe. Der Start befindet sich auf 881 m beim Feuerwehrhaus. Zunächst geht es 2 km – teilweise auf Asphalt – nach Schruns und nach einer kurzen Steigung zurück zum Feuerwehrhaus, wo der 18 km lange Anstieg beginnt. Die Strecke führt durch das hintere Silbertal, vorbei am Filmdrehort von “Schlafes Bruder” auf Waldwegen bis zur Oberen Fresch Alpe auf 1.890 m, weiter auf 1.945 m auf einem Bergpfad zum Silbertaler Winterjöchle. Jetz geht es bergab – meist auf Waldwegen – an der Konstanzer Hütte (1.688 m) vorbei durch das Verwalltal, durch den Ortsteil Moos zur Rodelhütte, nach St. Jakob auf 1.280 m. Dort steigt die Strecke nochmals leicht an und führt über Nasserein durch die Au zur Kirche. Schließlich erfolgt der Einlauf in der Fußgängerzonge von St. Anton am Arlberg (1.304 m).

Insgesamt werden ca. 11 km auf Asphalt, 4,5 km auf Bergpfaden und ca. 26,7 km auf Waldwegen gelaufen.

Weitere Veranstaltungen runden die Veranstaltung ab: so ein Marsch und Kinderläufe.

Zum Abnehmen in die Berge

22. Februar 2010

Wer abnehmen will sollte in die Berge fahren, denn anscheinend hemmt Höhenluft den Appetit und sorgt für einen höheren Grundumsatz, wie das Internetportal der deutschen Apothekerzeitung berichtet.

Zwei übergewichtige Probanden verbrachten zwei Wochen auf der Zugspitze und durften so viel essen, wie Sie wollten – trotzdem nahmen Sie ab. Anscheinend setzt in der Höhenluft das Hungergefühl schneller ein und der Grundumsatz erhöht sich.