Leckere Gojibeeren Rezepte für eine gesundere Ernährung

2. Juli 2013

gojibeeren-rezept

Seit die Erfahrungen der Traditionellen chinesischen Medizin in Europa genutzt werden, werden auch immer öfter Ginseng, grünem Tee und die Goji Beere, die wichtigsten Heilkräuter dieser Medizin, in die tägliche Ernährung eingebaut. Betakarotin, die Vitamine B, C, E, Eisen, Aminosäuren und jede Menge Mineralstoffe wirken sich gesundheitsfördernd aus.

Gesünder ernähren durch die Goji-Beere

Durch eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung wird ein langes, gesundes Leben garantiert. Hier spielt gerade die Goji Beere eine außerordentliche Rolle. Die Inhaltsstoffe der Goji Beere haben eine zellschützende und immunstärkende Wirkung. Durch diese Inhaltsstoffe werden die weißen Blutkörperchen gestärkt. Ihre Anzahl erhöht sich, sie werden aktiver und können so die Eindringlinge in unserem Körper wesentlich effektiver bekämpfen. Wie können die Beeren in die Ernährung eingebaut werden, damit die vorhandenen Vitalstoffe ihre gesundheitsfördernde Wirkung entfalten können? WAIT! There is more to read… read on »

Tag 7 beim 8kg weniger Projekt: Wirsing satt

9. Januar 2013

Nach dem reinen Buttermilch-Tag freute ich mich richtig aufs Mittagessen: Auf dem Speisezettel standen 200g gemischter Salat mit wenig Rapsöl und etwas Essig, dazu 200g Harzer Käse, der ein hervorragender Protein-Lieferant ist und dabei fast ohne Fett und Kohlenhydrate auskommt. Der Geschmack ist vielleicht nicht jedermanns Sache, doch tasten Sie sich langsam an diesen Käse heran, indem Sie ihn zunächst sehr jung essen: dann ist er nicht so intensiv.

Zum Abendessen gab es noch 1 1/2 Burger-Patties, die vom Sonntag übrig geblieben sind. Diese habe ich einfach ohne Fett in einer beschichteten Pfanne ohne weiteres Fett angebraten. Dazu gab es Wirsing. Und den frisch zuzubereiten ist ein Kinderspiel: unschöne äußere Blätter entfernen, Kopf halbieren, Strunk herausschneiden und zerkleinern. In einem Topf etwas Speck in Rapsöl anbraten, den Wirsing zugeben, alles gut umrühren und für den Geschmack mit etwas Sojasauce würzen. Wenig Wasser angießen (100ml für den Anfang) und bei geschlossenem Deckel kurz dünsten lassen, der Wirsing soll noch knackig sein. Wichtig ist, dass nichts anbrennt, also im Zweifel noch etwas Wasser dazugeben. Zusammen mit den Patties ist das ein schnelles Low-Carb Abendessen.

Es gab also wieder: genug Proteine (Harzer, Fleisch), über 800g Gemüse/Salat und viel Wasser zu trinken.

Am heutigen Tag danach zeigt die Waage natürlich mehr an, als nach dem Fastentag: 78,9kg sind es. Entscheidend ist aber, dass es weniger sind als vor dem Fastentag. Und das ist der Fall.

Severin Tatarczyk berichtet hier über seinen Plan, zum Anfang des Jahres 2013 8kg abzunehmen. Alle Beiträge aus der Artikelserie finden Sie unter dem Stichwort 8kg Projekt.

Rezepte für jeden Tag – mitmachen bei tagesrezept.net

5. September 2012

Was soll ich heute bloß kochen? Bei der Beantwortung dieser Frage kann ab sofort unser neues Schwesterprojekt tagesrezept.net helfen. Für jeden Tag des Jahres soll dort ein saisonal passendes Kochrezept vorgestellt werden – und die ersten sind schon online.

Das beste aber ist: Sie können mitmachen! Sie haben ein Rezept, das Sie gerne veröffentlichen würden? Dann schicken Sie es uns einfach zu. Am leichtesten geht das über die Mitmachen-Seite. Einfach das Rezept eintragen, ggf. noch ein Bild dazu schicken und fertig.

Als kleines Dankeschön gibt es natürlich auf Wunsch auch eine kurze Beschreibung Ihrer Website, Ihrer Person oder z.B. Ihres Kochbuchs – und natürlich auch einen Backlink dazu.

Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele unserer Leser mitmachen!

Bubble Tea selber machen

18. Juni 2012

Bubble-Tea ist im wahrsten Sinne des Wortes un aller Munde: Überall eröffnen neue  Bubble-Tea-Läden, die Medien berichten groß darüber und spätestens jetzt, wo auch McDonalds  Bubble-Tea anbietet, dürfte eigentlich jeder davon gehört haben.

Nein, noch nicht? Bubble Tea ist ein aus Taiwan stammendes Getränk, das meist aus schwarzem oder grünem Tee als Basis, Sirup und dann Milch und/oder Fruchtsäften besteht. Typisch sind aber recht große Perlen, die im Tee herumschwimmen und dann mit den speziellen dicken Bubble-Tea Strohalmen aufgesaugt werden. Diese Perlen wiederum gibt es in den verschiedensten Ausführungen, wobei die aufplatzenden “Popping Bobas” wohl am beliebtesten sind.

Sie können sich denken, viele Ernährungsexperten kritisieren Bubble-Tee sehr stark: zu süß und zu viele künstliche Zusatzstoffe sind die häufigsten Vorwürfe. Leider ist das tatsächlich nicht von der Hand zu weisen.

Doch warum fertig kaufen, was man auch selber machen kann? Dann haben Sie besser um Griff, was tatsächlich in Ihrem Bubble-Tea wirklich drin ist. Und außerdem macht es Spaß.

Wir haben hier die Rezepte für den speziellen Bubble-Tea-Sirup, Tapioka Perlen und natürlich das Bubble-Tea-Basisrezept. Und für unsere ganz experimentierfreudigen Leser gibt es hier auch noch das Rezept für Popping Bobas zum selbermachen.

Übrigens, gerne veröffentlichen wir auch Ihr Bubble-Tea Rezept. Kontaktieren Sie uns einfach!

Tagestipp zum 30. August 2011: Sommerliches Curry

30. August 2011

Wieder einmal gab es Zuwachs bei unseren facebook-Rezepten: Tamas Lanyi, Geschäftsführer des Bonner Internet-Dienstleisters tops.net hat ein sommerliches Curry beigesteuert, das man nach Geschmack sehr scharf oder auch eher mild zubereiten kann. Die Hauptzutat, Kürbisse, gibt es jetzt auch wieder ganz frisch im Handel.

Bei unserer Aktion “facebook-Rezepte” kann übrigens jedes Mitglied des sozialen Netzwerks mitmachen und sein Lieblingsrezept bei uns veröffentlichen.  Wenn eine größere Anzahl an Rezepten erreicht ist, soll ein Buch daraus werden. Hier sind nochmals alle Infos zum Mitmachen.

Tagestipp zum 4. August 2011

4. August 2011

Jetzt ist Zucchini-Zeit. Ob aus dem eigenen Garten, vom Bauern oder aus dem Geschäft – gerade jetzt finden Sie die schönsten Exemplare. Der perfekte Zucchino sollte nicht zu groß sein und eine möglichst unbeschädigte Schale haben. Und probieren Sie statt der normalen grünen doch einmal die gelbe Variante aus.

Bei unseren Gemüserezepten finden Sie natürlich auch Ideen, was man mit Zucchini kochen kann. Der heutige Tipp: Hot Zucchini – diese scharfe Variante passt auch gut zu Bratwürstchen.

Vielleicht kennen Sie ja jemanden, der Dominik, Johannes oder Rainer heißt?Wenn ja, laden Sie ihn einfach zum Abendessen ein – denn schließlich hat er heute Namenstag. Und die scharfen Zucchini schmecken und sind schnell auf dem Tisch.

Tagestipps zum 28. Juli 2011

28. Juli 2011

Heute empfehlen wir zum Essen einen überbackenen Blumenkohl. Mit wenig Aufwand kommen Sie mit diesem Rezept zu Ihrer täglichen Portion Gemüse. Unser Originalrezept sieht übrigens Speckwürfel vor, wir haben aber auch eine vegetarische Variante hinterlegt.

Namenstag hat heute übrigens Ada. Der inzwischen sehr seltene Mädchenname hat zweierlei Ursprung: er ist zum einen ein alter hebräischer Name und kommt schon in der Bibel vor, wo Ada die Frau von Esau ist. Zum anderen ist Ada die Kurzform von Adelheid. Sollten Sie also eine Ada kennen, können Sie sie mit diesem Wissen überraschen.

Tagestipps zum 21. Juli 2011

21. Juli 2011

Langsam ist besseres Wetter in Sicht – doch warm ist es immer noch nicht. Und daher verbindet unser Rezepttipp des Tages wieder mediterranes mit wärmendem: Würstchen aus dem Backofen mit italienischem Gemüse. Schnell gemacht und einmal ein anderes Würstchenerlebnis.

Das nicht ganz so heiße Wetter hat aber auch seine Vorteile: wenn es nicht gerade regnet, können Sie die Zeit gut für Spaziergänge nutzen. Auch wenn es nur 20 Minuten spontan in der Mittagspause sind. Sie sorgen so für Bewegung und auch wenn die Sonne nicht so stark scheint, hilft das Tageslicht ihrem Körper, das lebensnotwendige Vitamin D zu bilden.

Und zum Schluss noch wie immer die Namenstage des Tages: Daniel, Daniela, Laurentius und Stella werden heute gefeiert.

Die ersten facebook-Rezepte sind online

22. Februar 2011

facebook-kochbuchLangsam trudeln die ersten Rezepte von facebook-Mitgliedern für unser geplantes facebook-Kochbuch ein. Und die ersten sind schon online, darunter Südlicher Fischauflauf, Schweinnackensteaks Provencale und Rote Beete aus dem Backofen.

Mitmachen ist ganz einfach und lohnt sich: So erhalten Sie z.B. Backlinks auf Ihr facebook-Profil und Ihre eigene Website. Zudem wird Ihr Rezept in einem gedruckten Kochbuch erscheinen.

Hier gibt es alle Infos zu unserer Aktion facebook-Rezepte.

Video: Maultaschen selber machen

5. Januar 2011

Schon lange haben wir keine Videos mehr eingebunden – doch Maultaschen kommen viel zu selten auf den Tisch und eine gute Anleitung kann dabei nicht schaden…

Viel Spaß beim Nachkochen dieser schwäbischen Spezialität.